Lactuca sativa var. capitata, Salat, Winterhäuptel Moosbacher
Capsicum annuum, Paprika, Paradeisfrüchtiger Grüner Rund
Coriandrum sativum, Koriander, Indischer
Calendula officinali, Ringelblume, Gelb u. Orange Blüten

Über uns

 

"Freie Saaten" ist ein Verbund von Hausgärtnern, Selbstversorgern, Umweltschützern, Feinschmeckern und Unterstützern einer kulturellen Artenvielfalt.

Der Verein soll dem enormen Verlust von alten Nutz- und Kulturpflanzen, sowie Nutztierrassen entgegenwirken. Er möchte Menschen dazu bewegen, bei der Erhaltung dieser Kulturgüter aktiv mitzuwirken. In der Patentierung von Lebewesen sehen wir die Gefahr, der Enteignung unseres Naturerbes, einhergehend mit dem weiteren Verlust der biologischen Vielfalt.

Uns vereint, dass unser Herz für die Vielfalt der natürlich gegebenen Nutz- und Kulturpflanzenwelt schlägt, ebenso wie für die Vielfalt der natürlich gegebenen Nutztierrassen. Wir möchten diese wunderbaren Schätze erhalten und der Menschheit dauerhaft verfügbar machen. Diese natürliche Vielfalt ist unser Erbe und die Hoffnung auf eine heilvolle Welt für uns und unsere Kinder.

Wir arbeiten in erster Linie auf unseren eigenen Erhaltungs- und Vermehrungsflächen, ohne synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel. Dort arbeiten wir unter der Berücksichtigung des Umweltschutzes, des Schutzes der Tiere wie auch der Menschheit. Wir teilen nicht die Auffassung, dass eine moderne Nahrungsmittelerzeugung, Pflanzenkulturführung und Tierhaltung die Unterstützung von chemischen oder synthetischen Hilfsmitteln bedarf.

Der Verein Freie-Saaten.org e.V. ist in diesem Sinne zugleich ein Gartenbauverein für biologisches Gärtnern. Die vielfältigen Anwendungen im biologischen Pflanzenbau möchten wir insbesondere unseren aktiven Mitgliedern, aber auch der Allgemeinheit, in Vorträgen und Workshops vermitteln.

Daneben beobachten wir kritisch die rechtlichen Entwicklungen im Bereich des Sorten- und Patentrechts und behalten besorgt das Streben der globalisierten Großkonzerne nach der Macht über das Leben im Auge.

Viele Mitglieder von Freie-Saaten.org e.V. haben Ihre Gärten rund um die Gemüsebauregion Rheinland Pfalz. Wir haben aber auch viele Mitglieder aus Baden-Württemberg und den anderen Bundesländern.

Freie-Saaten.org e.V. ist Mitglied beim Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt e. V. und im Pestizid Aktions Netzwerk – PAN.

 

 

Mitglied werden bei Freie-Saaten.org e.V.

 

Aktives Mitglied können Sie sein wenn Sie aktiv in Ihrem Garten sind, wenn Sie biologisch gärtnern und Freude daran haben Pflanzen zu vermehren. Wir erwarten insbesondere von neuen Mitgliedern keine Höchstleistungen.

Im Samenbau gibt es einfache Kulturen, wie Paprika, Tomate, Kürbis, Bohnen, u.v. mehr, die man sogar auf einem Balkon vermehren kann und solche die viel Fachwissen, Pflege und Platz erfordern. Dieses Fachwissen versuchen wir in Workshops oder bei vereinsinternen Gartenmeetings zu vertiefen.

Mitglieder haben einen Zugriff auf das Archiv unseres Vereins und finden dort viele Sorten, die sie zur Selbstversorgung und zur weiteren Erhaltung anbauen können.

Aktive Mitglieder werden informiert über Saatgutmärkte, Symposien und Info-Veranstaltungen zum Thema Saatgut und on-Farm-Erhaltung.

Als ordentliches (passives) Mitglied unterstützen Sie die Vorhaben unseres Vereins mit Ihrem Mitgliedsbeitrag und werden auf Wunsch regelmäßig über unsere Arbeit informiert.

 

Spenden für Freie-Saaten.org e.V.

 

Freie-Saaten.org ist ein gemeinnütziger Verein. Spenden und Vereinsmittel werden für den Zweck der Erhaltung und Verbreitung von natürlichen seltenen, vom Aussterben bedrohten oder wohlmöglich alsbald nicht mehr vorhandenen Nutz- und Kulturpflanzen sowie der Erhaltung und Verbreitung von seltenen gefährdeten Nutztierrassen verwendet.

 

In diesem Sinne wollen wir folgende Projekte verwirklichen:

 

Öffentlichkeitsarbeit an Schulen, in Gartenbauvereinen, in Kommunen und auf Veranstaltungen.

In-Situ-Garten für Vereinsmitglieder ohne eigene Gartenflächen.